Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Benutzung und Öffnungszeiten im Staatsarchiv Altenburg

  • Blick in einen Lesesaal
  • Archivschließung

    Der Lesesaal des Staatsarchivs Altenburg ist  bis zunächst 10.01.2021 für die Benutzung geschlossen. Aktuelle Informationen über eine Aufhebung oder Verlängerung dieser Schließung werden auf dieser Website veröffentlicht.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Benutzung

Das Landesarchiv Thüringen - Staatsarchiv Altenburg verfügt über einen Lesesaal mit 14 modernen Arbeitsplätzen. Darüber hinaus stehen unseren Nutzern zwei komfortable Mikrofilmscanner  für die Auswertung verfilmter Zeitungen und Akten zu Verfügung.

Unsere Forschungseinrichtung steht jedem interessierten Bürger offen. Es ist jedoch empfehlenswert, sich vor der Nutzung des Lesesaals anzumelden und einen Termin zu vereinbaren.

Bitte beachten Sie, dass eine inhaltliche Vorbereitung Ihres Archivbesuchs nur dann gewährleistet werden kann, wenn beim Archiv zuvor eine schriftliche Anfrage mit der Darstellung des Forschungsanliegens eingegangen ist. Bitte beachten Sie weiterhin, dass es sich bei Archivalien stets um originale Zeitzeugnisse handelt. Akten vor 1900 sind generell - bis 1940 überwiegend - handschriftlich verfasst. Grundkenntnisse im Lesen der altdeutschen Schreibschrift (Kurrentschrift, Sütterlin) erleichtern den Zugang zu den Quellen.  

Ansicht Bookeye
Freihandscanner

Vom einem Großteil der Archivalien können Sie mit eigenen Geräten (Smartphone, Kamera) selbständig und kostenlos Fotografien anfertigen.

Zur Anfertigung von Reproduktionen von Archivgut steht Ihnen ein Scanner zur Selbstbedienung zur Verfügung. Zur Speicherung der Scandateien benötigen Sie einen eigenen USB-Stick. Alternativ können die Scans auch in den Formaten DIN A3 und DIN A4 ausgedruckt werden.

Dazu lesen Sie sich die Fotografiererlaubnis aufmerksam durch, unterschreiben diese und listen Sie die Bestände und Signaturen Ihrer aufgenommenen Archivalien auf! Geben Sie dieses Blatt unbedingt beim Benutzerdienst ab!

Außerdem besteht die Möglichkeit, s/w-Kopien und Farbausdrucke in den Formaten DIN A4 und DIN A3 sowie Farbdigitalisate in Auftrag zu geben.

  • Montag

    geschlossen

    Dienstag

    8.00 bis 15.45 Uhr

    Mittwoch

    8.00 bis 15.45 Uhr

    Donnerstag

    8.00 bis 15.45 Uhr

    Freitag

    geschlossen

     

     

     

     

     

     

     

     

    Das Archiv ist jeden zweiten Donnerstag bis 18.45 Uhr geöffnet. Die nächsten Termine sind der 21. Jan., 04. und 18. Febr., 04. und 18. März 2021.


  • Bereitstellung der Akten vom Vortag: ab 8.30 Uhr
     
    1. Aushebung: Abgabe der Bestellungen  bis 10.00 Uhr  -
        Bereitstellung der Akten ab 11.30 Uhr

    2. Aushebung: Abgabe der Bestellungen: 12.30 Uhr - 
        Bereitstellung der Akten:ab 14.00 Uhr
        
        Abgabe der Bestellungen für den nächsten Tag: bis 15.30 Uhr
       

  •  

    Landesarchiv Thüringen -  Staatsarchiv Altenburg

    Haus- und Lesesaalordnung

    1. Die Benutzung erfolgt auf der Grundlage des Thüringer Archivgesetzes vom 29. Juni 2019 (GVBl. S. 308), der Thüringer Verordnung über die Benutzung der Staatsarchive (Thüringer Archiv-Benutzungsordnung) vom 26. Februar 1993 (GVBl. 11/1993, S. 225-227) und der Thüringer Verwaltungskostenordnung für den Geschäftsbereich der Staatskanzlei (ThürVwKostOSK) vom 10. August 2016 (GVBl. S. 269) in Verbindung mit der Thüringer Allgemeinen Verwaltungskostenordnung (ThürAllgVwKostO) in der Änderung vom 3. Dezember 2019 (GVBl. S. 493)
       
    2. Der Benutzerdienst im Staatsarchiv Altenburg wird in der Regel durch Facharchivarinnen oder Facharchivare wahrgenommen, die bei allen organisatorischen und archivfachlichen Fragen beraten.
       
    3. Den Anweisungen des Benutzerdienstes ist Folge zu leisten. Garderobe, Taschen und Behältnisse für technische Geräte dürfen nicht an den Arbeitsplatz mitgenommen werden. Während des Benutzungstages sind diese in den dafür vorgesehenen Schränken aufzubewahren. Eine Haftungspflicht durch das Archiv besteht nicht.
       
    4. Das Telefonieren ist im Lesesaal nicht gestattet. Gleiches gilt für die Verwendung von Klebemitteln und Scheren. Für den Verzehr von Speisen und Getränken nutzen Sie bitte den Garderobenbereich, in dem auch ein Automat für die Zubereitung von Kaffee zur Verfügung steht.
       
    5. Im gesamten Archivgebäude herrscht Rauchverbot. Das Mitbringen von Tieren ins Archivgebäude ist untersagt. Der Lesesaal sowie der Eingangsbereich sind videoüberwacht.
       
    6. Das Staatsarchiv Altenburg ist dienstags bis donnerstags von 8.00 bis 15.45 Uhr und donnerstags vierzehntägig von 8.00 bis 18.45 Uhr für die öffentliche und private Benutzung geöffnet.  Die Termine für den langen Donnerstag werden rechtzeitig bekanntgegeben.
       
    7. Eine Voranmeldung für die Benutzung des Archivs ist notwendig, da ein Arbeitsplatz auf Grund der begrenzten Anzahl nur nach Vorabsprache garantiert werden kann.
       
    8. Archivalienbestellungen sind bis 10.00 Uhr bzw. 12.30 Uhr möglich. Die Ausgabe erfolgt am gleichen Tag um 11.30 Uhr bzw. um 14.00 Uhr. Am langen Donnerstag besteht die Möglichkeit einer zusätzlichen Bestellung um 14.00 Uhr.
       
    9. Das Archiv behält sich vor, aus organisatorischen oder klimatischen Gründen die Anzahl der bereitgestellten Akten je Person und Tag auf 10 zu beschränken.
       
    10. Die Anforderung von Archivalien erfolgt für jede Einheit einzeln auf einem Bestellzettel. Auf die korrekte Angabe der Signaturen ist zu achten. Bei Unklarheiten berät Sie der Benutzerdienst.
       
    11. Bereits bekannte oder aus den Onlinefindbüchern ermittelte Signaturen können bis maximal drei Tage vor dem geplanten Benutzungstermin auch über E-Mail bestellt werden.
       
    12. Den Benutzern wird die Eintragung in das den Archivalien beigefügte Benutzerblatt empfohlen. Die benutzten Archivalien sind beim Benutzerdienst persönlich zurückzugeben.
       
    13. Bei verfilmten Beständen erfolgt in der Regel die Vorlage eines Benutzerfilms.
       
    14. Wird die Benutzung nicht am gleichen Tag beendet, können Archivalien für maximal vier Wochen beim Benutzerdienst in einem dafür vorgesehenen Raum deponiert werden.
       
    15. Archivalien sind wertvolles Kulturgut und daher pfleglich zu behandeln; auf § 5 Abss. 4, 5, und 6 der Benutzungsordnung wird nachdrücklich verwiesen. Bei längerer Unterbrechung ist das Archivale wieder zu schließen oder zu verpacken. Es ist untersagt, Archivalien aus dem Benutzerbereich zu entfernen bzw. sie mit anderen Benutzern zu tauschen.
       
    16. Werden Archivalien oder Filme durch das Verschulden des Benutzers beschädigt, so ist dieser verpflichtet, dem Archiv die Restaurierungs-, Konservierungs- oder Herstellungskosten zu erstatten.
       
    17. Bücher aus der Handbibliothek stehen allen Benutzern gleichermaßen zur Verfügung. Aus diesem Grund dürfen sie nicht bei den Archivalien deponiert werden, sondern sind spätestens am Ende eines jeden Benutzungstages in das Bücherregal zurückzustellen.
       
    18. (1) Der Einsatz von Smartphones und Kameras zur Anfertigung von Aufnahmen aus den vorgelegten Archivalien ist grundsätzlich gestattet. Der Benutzerdienst informiert Sie über mögliche Einschränkungen durch urheberrechtliche und datenschutzrechtliche Regelungen und weist Ihnen einen gesonderten Arbeitsplatz für die Fotoarbeiten zu. Selbständiges Fotografieren ohne vorherige Rücksprache mit dem Benutzerdienst ist untersagt.
      (2) Darüber hinaus steht den Benutzern zum Anfertigen von analogen und digitalen Kopien aus Archivalien ein Selbstbedienungsscanner zur Verfügung. Zum Freischalten des Gerätes ist der Benutzerdienst zu kontaktieren.
      (3) Reproduktionen aus Archivalien und Büchern können auch beauftragt werden. Ein Rechtsanspruch auf Kopien besteht jedoch nicht (vgl. § 1 Abs. 4 Benutzungsordnung). Diese Reproduktionsarbeiten werden in der zentralen Fotowerkstatt des Landesarchivs Thüringen in Weimar oder vor Ort durch das Staatsarchiv Altenburg ausgeführt. Digitalisate können auf einer vom Archiv gestellten CD oder über die Datenaustauschplattform des Landes Thüringen (DAP) abgegeben werden.
      (4) Bei der Benutzung von Filmen besteht für den Benutzer die Möglichkeit, über den Mikrofilmscanner Ausdrucke anzufertigen oder Dateien abzuspeichern.
       
    19. Die benutzten Quellen sind nach folgendem Schema zu zitieren:
    20. LATh - StA Altenburg, Bestandsbezeichnung, Aktennummer
      Bei Unklarheiten gibt Ihnen der Benutzerdienst gern Auskunft.

    21. Die im Benutzerbereich bereitgestellten Computerarbeitsplätze können zur Datenbankrecherche im Archiv- und Bibliotheksbestand des Staatsarchivs Altenburg sowie in den vielfältigen Internetangeboten der thüringischen Archive genutzt werden. Dabei sind gesetzliche Regelungen, insbesondere des Straf- und Jugendschutzgesetzes, zu beachten. Den Benutzern ist es nicht gestattet, Dateien und Programme des Archivs oder Dritter zu manipulieren und geschützte Daten zu nutzen. Das Herunterladen von Dateien und Programmen ist nicht erlaubt.
       
    22. Bei Verstößen gegen die Hausordnung behält sich die Archivleitung die Erteilung eines Hausverbots vor.

    Altenburg, Januar 2020

    Doris Schilling, Abteilungsleiterin

     

     


  • Vor der Benutzung des Archivs ist für jeweils ein Thema jährlich ein Benutzungsantrag auszufüllen. Dieser kann bereits vorab unterschrieben und mit der Post oder per Fax übersandt bzw. zur Benutzung mitgebracht werden. Um Nachfragen zu vermeiden, möchten wir Sie bitten, Thema und Zweck konkret anzugeben.

    Benutzungsantrag (Datei bitte zuerst speichern, dann ausfüllen und ausdrucken!)


  • Um eine Veröffentlichungsgehmigung für die bildliche Wiedergabe von Archivalien zu beantragen, füllen Sie bitte das Formular aus und senden es an die angegebene Adresse.

    Antrag auf Veröffentlichungsgenehmigung


  • Einzelne Aktenbestände oder Archivalien können aus Datenschutzgründen Sperrfristen unterliegen. Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Verkürzung dieser Sperrfristen möglich. Das Personal des Staatsarchivs erteilt bei Bedarf nähere Auskünfte zum Ausfüllen des entsprechenden Formulars und zum Verwaltungsverfahren der Schutzfristenverkürzung.

    Über den folgenden Link gelangen Sie zum Antragsformular für die Schutzfristenverkürzung.


  • Als Einstieg für Familienforscher empfehlen wir Ihnen, den Internetauftritt der Arbeitsgemeinschaft Mitteldeutsche Familienforscher (AMF), Arbeitskreis Altenburger Land zu nutzen. Dort finden Sie hilfreiche Informationen, u. a. Adressen von Archiven und Pfarrämtern, Ortsverzeichnisse bis hin zu den monatlichen Veranstaltungen des Arbeitskreises.


  • Das Landesarchiv Thüringen - Staatsarchiv Altenburg ist korporatives Mitglied der Geschichts- und Altertumsforschenden Gesellschaft des Osterlandes zu Altenburg (GAGO). Jeden letzten Mittwoch im Monat finden Vorträge im Residenzschloss Altenburg zu den verschiedensten geschichtlichen Themen statt. Die aktuellen Termine für diese Vorträge sowie weiterführende Informationen zur Arbeit der Gesellschaft erfahren Sie auf der Website der GAGO.

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: